5 Fragen und Antworten zu Salpeter im Keller

Dieser Ratgeber zum Thema Salpeter im Keller ist Teil unserer großen Serie zur Salpeterentfernung. Hier gehts zur Übersicht aller Beiträge.

Sind Salzausblühungen im Keller gesundheitsschädlich?

Die kristallinen Ablagerungen von Mauersalpeter entstehen, wenn Kalk aus dem Gemäuer mit Ammoniumnitrit reagiert. Die Salze werden aus der feuchten Kellerwand geschwemmt und kristallisieren beim Trocknen an der Oberfläche. Prinzipiell ist Salpeter nicht gesundheitsschädlich. Chemisch gesehen, wird das entstehende Kaliumnitrat in der Lebensmittelindustrie auch als Pökelsalz verwendet. Da es auch im Nahrungskreislauf des Menschen zu finden ist, besteht hier keine Gesundheitsgefährdung im klassischen Sinne. Problematisch ist allerdings, dass Salpeter immer dann im Keller auftritt, wenn die Wand feucht ist. Feuchte Baustoffe begünstigen massiv die Ausbreitung von Schimmel und der ist bekanntlich absolutes Gift für die menschlichen Atemwege.

Kann Salpeter trotz trockenem Keller vorkommen?

Wie beschrieben, entsteht Mauersalpeter durch die Reaktion von Kalk mit Ammoniumnitrit zu Kaliumnitrat. Die Ursache ist dabei immer Feuchtigkeit im Mauerwerk. Doch wie steht es um Salzausblühungen, deren Herkunft zunächst unerklärlich scheint? Kann Salpeter trotz trockenem Keller vorkommen?

Wände können auch feucht sein, wenn der Kellerraum ansonsten gut und richtig gelüftet wird. Dies gilt insbesondere bei partiellem Auftritt. Typisch ist etwa der Fall, dass ein in der Wand verlaufendes Rohr undicht ist. Kommt die Feuchtigkeit nur aus einer Ecke, ist möglicherweise dass Fallrohr der Dachrinne im Erdreich defekt oder verstopft. Möglich ist auch, dass die Abdichtung des Haussockels an einer Stelle schadhaft ist, etwa wenn die Sockelabdichtung mit Dichtschlämme falsch aufgebracht wurde.

Ist der Wasserschaden noch moderat, aber die Ausblühungen drücken sich bereits von unten durch den Putz, dann kann der Eindruck entstehen, dass der Salpeter trotz trockenem Keller vorkommt. Weitere Beispiele sind nachträglich zugemauerte Türen oder Fenster. Hier kann anderer Stein verwendet worden sein, sodass sich nur an dieser Stelle Kaliumnitrat bildet, während umliegende Wände frei von Salpeter sind.

Salpeter Keller Putz
Salpeter im Keller: Beim Auskristallisieren platzt der Putz.

Wie kann man Ausblühungen an der Kellerwand entfernen?

Wie Sie Salpeterausblühungen entfernen und behandeln, erfahren Sie im Detail in unserem separaten Ratgeber. Im ersten Schritt können Sie probieren Salpeterentferner anzuwenden und die Kellerwand neu zu verputzen. Mit einem automatischen Entlüfter transportieren Sie Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft und helfen dem Mauerwerk beim Abtrocknen.

Zieht die Feuchtigkeit großflächig durch das Fundament oder die äußeren Kellerwände ein, dann hilft oftmals nur der Fachmann weiter. Eine neue Sockelabdichtung am Haus oder Horizontalsperren mittels Injektionsverfahren sind dann unumgänglich.

Was tun wenn man Salzausblühungen beim Hauskauf in der Kellerwand entdeckt?

Alte Gebäude mit einer Bauzeit vor 1960 sind üblicherweise ohne Abdichtungslage zwischen Fundament und aufsteigendem Mauerwerk errichtet worden. Aufsteigende Feuchtigkeit im Fundament und Feuchte vom Außenmauerwerk steigen über den Sockel kapillar im Mauerwerk auf. Die Folge sind feuchte Kellerwände und ein optimaler Nährboden für Salzausblühungen oder Schimmel. Typischerweise neigen ehemalige Stallungen, Bauernhöfe oder Hofreiten, wegen des enthaltenen Ammoniumnitrits, zur Bildung von Salpeter bzw. Salzausblühungen.

Entdeckt man beim Hauskauf Salpeter in der Kellerwand, dann ist dies ein sicheres Zeichen für Feuchtigkeit. Je nach Ursache kann dies in der Folge unterschiedlich hohe Kosten für den Hausbesitzer nach sich ziehen. Muss im schlimmsten Fall die Erde aufgegraben und das Fundament horizontal oder vertikal abgedichtet werden, dann ist mit Renovierungskosten im fünfstelligen Bereich zu rechnen.

Im besten Fall ist der Wasserschaden nur gering oder bereits durch richtiges Lüften behebbar. Dann langt es den Salpeter nach dem Hauskauf von der Kellerwand zu entfernen und neu zu verputzen. Empfehlenswert sind dabei Salpeterentferner von MEM und automatisierte Luftentfeuchter.

Generell ist Salpeter im Keller kein Grund ein Haus nicht zu kaufen. Es besteht aber die Gefahr, dass durch die Feuchtigkeit Schimmelbildung gefördert wird. Auch wird durch die ausgeschwemmten Salze die Bausubstanz im Laufe der Zeit angegriffen. Handeln sollten Sie daher in jedem Fall.

Rechtfertigt Salpeter im Keller eine Mietminderung?

Eine Mietminderung wegen Salpeter im Keller erfordert zunächst einmal, dass der Mieter seinen Vermieter auffordert, einen bestehenden Schaden zu beheben. Kommt er der Aufforderung nicht nach, entsteht Verzug.

Ob eine Mietminderung gerechtfertigt ist, kommt immer auf den Einzelfall an. So wurden in der Vergangenheit schon Mietminderungsklagen bei Altbauten abgewiesen, wenn der Mieter das Vorkommen von Salpeter im Keller oder die vermieterseitige Verschuldung nicht ausreichend beweisen konnte. Auch gibt es Gerichtsurteile, die bei alten Bauwerken einen gewissen Grad an Raumfeuchte im Keller als hinnehmbar betrachten, insbesondere wenn dieser nicht als wohnliche Fläche genutzt wird.

Tipp: Auf dieser verlinkten Seite finden Sie einige Gerichtsurteile zur Mietminderung bei feuchten Kellern.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 13.06.2020 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.