Dichtschlämme überstreichen: Wann und mit welcher Farbe?

Dichtschlämme wird in feuchten Räumen (bspw. Keller) zur Abdichtung gegen Feuchtigkeit verwendet. Im Neubau wird sie z.B. überall im Bad aufgetragen, wo Wände in Kontakt mit Feuchtigkeit geraten. Zum Beispiel im Bereich rund um die Dusche oder Badewanne, bevor diese eingebaut werden. Aber auch bei der Sanierung von älteren Gebäuden und Kellern sind feuchte Stellen mit Dichtschlämme überstreichbar.

Abdichtungsschlämme hat einen gräulichen Farbton, den man in der Regel nicht beachtet, da man im Anschluss meist sowieso Fliesen oder Estriche verlegt. Im Außenbereich angewendet, ist die graue Farbe allerdings Geschmacksache. Deshalb wird sie meist mit anderer Farbe überstrichen. Fassadenfarbe kann Dichtschlämme überstreichen, ohne die Abdichtungsfunktion der Schlämme zu beeinträchtigen.

Was Sie beachten müssen, wenn Sie im Außenbereich Dichtschlämme mit Farbe überstreichen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Dichtschlämme überstreichen – Nur mit dem richtigen Produkt

Wenn Sie im Rahmen einer Sockelabdichtung Dichtschlämme überstreichen möchten, müssen Sie bereites vor der Abdichtung darauf achten, eine geeignete Fertigmischung zu kaufen. Das richtige Produkt sollte mit allen für den Einsatz im Sockelbereich geeigneten Fassadenfarben überstreichbar sein. Am besten eignet sich eine Mischung, die sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich konzipiert ist und besonders witterungsbeständig ist.

Tipp: Sparen Sie Kraft und verquirlen Sie Mengen ab 25kg mit einem Rührwerk.

Welche Eigenschaften eine Schlämme hat, können Sie aus den Herstellerangaben auf der Verpackung entnehmen. Überstreichbare Dichtschlämmen für außen sind zum Beispiel „PCI SECCORAL 1K 15 kg“ oder „MDF mineralische Dichtsungsschlämme flexibel von quick-mix“.

Bestseller Nr. 1
PCI SECCORAL 1K Flexible Dichtschlämme 15 kg - Für Innen & Außen - Boden & Wand
  • Auf Beton, Mauerwerk, Kalk-Zement- und Zementputz, Gipskartonplatten, Gipsputz, vorhandenen keramischen Be­lägen.
  • Grund- bzw. Ausgleichsputz auf Mauerwerk vor dem Aufbringen von Reibe-, Kratz- oder Kunststoffputzen. Zum Ausgleichen und Ausbessern unebener Wandflächen vor dem Verlegen von Fliesen und Platten.
  • Zum Ausgleichen von Beton­böden und Zementestrichen und zum Herstellen von Gefälle-Ausgleichsschichten vor dem Verlegen von Bodenbelägen.
  • Beschleunigtes Abbindeverhalten auch bei niedrigen Temperaturen nach wenigen Stunden mit Fliesen belegbar bzw. mit geeigneten Farbanstrichen überstreichbar. Zum Ansetzen von PCI Pecidur-Hartschaumträger­elementen.
  • Für Schichtdicken von 3 bis 20 mm. Sehr emissionsarm; GEV Emicode EC 1 R

Bevor Sie die abgedichtete Oberfläche mit Fassadenfarbe streichen, sollten Sie sie unbedingt gründlich trocknen lassen. Eine frisch aufgetragene Beschichtung muss für mindestens 24 Stunden feucht gehalten werden. Außerdem darf sie in den nächsten drei Tagen nicht direkter Sonneneinstrahlung, Wind, Regen oder Frost ausgesetzt werden. Erst wenn die Schicht vollständig und ohne Risse getrocknet ist, dürfen Sie die Dichtschlämme mit Farbe überstreichen.

Dichtungsschlämme Rissbildung
Wenn man eine frische Beschichtung mit Dichtschlämme nicht ordnungsgemäß trocknen lässt und sie der Sonne, Regen, Hitze oder Frost aussetzt, entstehen schnell Risse. So kann die Abdichtungsfunktion nicht mehr gewährleistet werden.

Welche Farben sind zum Dichtschlämme überstreichen gut geeignet?

Neben der Wahl der geeigneten Abdichtschlämme ist auch die Auswahl der dazu passenden Farbe enorm wichtig. Lesen Sie beim Kauf deshalb immer sorgfältig die Herstellerangaben und die Liste der Inhaltsstoffe. In der Regel muss die Fassadenfarbe auf allen mineralischen Untergründen eingesetzt werden dürfen. Außerdem sollte sie hitzebeständgdampfdurchlässig und hoch wasserabweisend sein, sowie eine Pilz- und Algen abweisende Wirkung haben. Ein gutes streichfertiges und wasserabweisendes Produkt ist beispielsweise „KEIM Granital“.

Bestseller Nr. 1
KEIM Granital 5 kg in weiß
  • KEIM Granital ist eine wasserabweisende
  • streichfertige Fassadenfarbe auf Silikatbasis (Dispersionssilikatfarbe) mit absolut lichtbeständigen
  • anorganischen Pigmenten und mineralischen Füllstoffen.

Haben Sie die passende Farbe eingekauft, können Sie damit beginnen, die Dichtschlämme zu streichen. Normalerweise muss vor einem neuen Sockelanstrich der betroffene Untergrund gereinigt (Staub und Moos etc. entfernen) und vorhandene Schäden (Salzausblühungen oder Risse etc.) ausgebessert werden. Da dies im Rahmen der Sockelabdichtung bereits erledigt wurde, ist der erste Schritt hiermit getan.

Dichtschlämme mit Farbe überstreichen
Dichtschlämme mit Farbe überstreichen: Mit Fassadenfarbe ist dies problemlos möglich.

Für die Streicharbeiten am Sockel ist eine langflorige Rolle am besten geeignet. Sie nimmt die Fassadenfarbe ausreichend auf, verteilt sie gleichmäßig an der Wand und macht Überlappungen weniger sichtbar.

Tipp: An nassen Farbkanten arbeitet man vom trockenen zum nassen Bereich hin.

Beim Streichen beginnt man mit einer vertikalen Farbbahn und setzt etwa 40 Zentimeter weiter links bzw. rechts die Nächste. Danach rollt man diagonal zwischen den beiden Bahnen, bis alle Lücken sauber mit Farbe bedeckt sind.

Tipp: Wir empfehlen die Grundierung mit dem hervorragenden MEM Haftgrund.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 21.10.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.