Dichtschlämme außen auftragen: So dichten Sie Ihre Kelleraußenwand ab

Dichtschlämme ist eine Spachtel-und Streichmasse auf Kunststoff und Zementbasis, die zur Abdichtung von Flächen gegen Feuchtigkeit dient. Sie lässt sich nicht nur im Innenbereich auftragen, um Wände vor Feuchtigkeit zu schützen, sondern wunderbar auch im Außenbereich. So werden sowohl Keller in Neubauten vorbeugend als auch sanierungsbedürftige Keller im Altbau nachträglich vor Feuchtigkeit durch Grundwasser, Sickerwasser, Hochwasser oder Staunässe geschützt.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Dichtschlämme außen auftragen, um Ihre Kelleraußenwand abzudichten.

Hinweis: Wenn Ihr Keller sanierungsbedürftig ist, sollten Sie sich immer von einem Experten beraten lassen. Denn diese Renovierungsarbeiten sollten nur von professionellen Handwerkern mit entsprechendem Know-How durchgeführt werden.

Artikelübersicht

Dichtschlämme an der Außenwand auftragen: Graben ausheben zur Vorarbeit

Damit Sie Dichtschlämme an der Außenwand auftragen können, müssen Sie zunächst einen Graben rund um die Fundamentmauer Ihres Grundstückes ausheben. Wenn Sie den Graben selbst ausheben, verwenden Sie am besten einen Minibagger, den Sie an einer Mietstation ausleihen können. Der Graben muss mindestens 80 bis 90 Zentimeter breit sein und die Böschung sollte zu Ihrer persönlichen Sicherheit etwa um 30° geneigt sein. So minimieren Sie das Risiko von herabfallender Erde verschüttet zu werden.

Da 90 Prozent der Bauschäden im Kellerbereich durch Nässe von außen verursacht werden, ist die Verlegung einer Drainage sinnvoll, die das Wasser entsprechend ableitet. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, wo die Ursache der Feuchtigkeitsbelastung Ihres Kellers liegt.

Tipp: Sparen Sie Kraft und verquirlen Sie Mengen ab 25kg mit einem Rührwerk.

Nachdem die Wände freigelegt wurden, müssen alle Unebenheiten und Schäden beseitigt werden. Dazu gilt es, losen Putz, Dämmstoff-, Bitumen- und Farbreste zu entfernen, sowie Risse und Löcher im Mauerwerk glatt zu verspachteln. Lassen Sie die freistehenden Wände nun komplett austrocknen.

Dichtschlämme Außen
Bei einem Feuchtigkeitsproblem im Keller kann Dichschlämme außen aufgetragen werden.

Behandlung der Kelleraußenwand: Dichtschlämme außen auftagen

Bis die freigelegte Wand trocknet, kann es ein paar Tage dauern. Je nach Stärke der Feuchtigkeitsbelastung muss gegebenenfalls die Wand trockengelegt werden. Erst dann kann die Dichtschlämme außen aufgetragen werden.

Bestseller Nr. 1
PCI Barraseal® Mineralische Dichtungsschlämme für Keller, Trinkwasser- und Abwasserbereich 25 kg
  • Wasserdicht und frostbeständig
  • Streich-, spachtel- und spritzbar
  • Für innen und außen
  • Zum Abdichten von Kellern, Feuchträumen und Stützmauern
  • Materialbasis: Spezial-Zementmischung mit dichtenden PCI Kunststoffen. Enthält weder Asbest, noch andere Mineralfasern,sowie keinen gesundheitsschädlichen, lungengängigen Quarzfeinstaub.

Vergewissern Sie sich bereits beim Kauf der Fertigmischung, dass das Produkt für die Innen- und Außenanwendung geeignet ist. Geben Sie das Pulver zum Anrühren nach Mengenangaben des Herstellers in einen großen Eimer und füllen Sie die benötigte Menge an Wasser hinzu. Mithilfe eines Rühraufsatzes für die Bohrmaschine, können Sie die Masse geschmeidig rühren bis keine Klumpen mehr enthalten sind. Innerhalb einer Stunde sollten Sie die Dichtungsschlämme verarbeiten, da sie sich sonst verfestigt. Bereits angesteifte Masse darf nicht erneut mit Wasser verdünnt werden.

Bestseller Nr. 1
HARDY Farb- und Putzmischer Kompatibel mit allen gängigen Bohrmaschinen zur Herstellung von Mörtelklebern, Doppelwendel aus Edelstahl 80x400mm
25 Bewertungen
HARDY Farb- und Putzmischer Kompatibel mit allen gängigen Bohrmaschinen zur Herstellung von Mörtelklebern, Doppelwendel aus Edelstahl 80x400mm
  • ? BREITE ANWENDUNG: Das Rührwerk eignet sich für regelmäßige Arbeiten mit hoch- und niedrigviskosen Materialien. Es ist für Bau- und Renovierungsarbeiten bestimmt, hauptsächlich zum schnellen und genauen Mischen von Klebstoffen, Farben, Mörteln und bituminösen Massen.
  • LANGLEBIG: Das Rührwerk besteht aus Edelstahl, wodurch es widerstandsfähig gegen Korrosion, Verformung und die nachteiligen Auswirkungen von Chemikalien ist. Robuste Materialien und Verarbeitung sorgen für eine lange Standzeit.
  • ✔ EFFIZIENTES ARBEITEN: Dank der Doppelwendel verbindet das Rührwerk Wasser und Trockenmörtel gut. Daher wird es die Arbeit jedes Renovierungsteams erheblich beschleunigen und erleichtern.
  • ✨ KOMFORTABEL ZU VERWENDEN:Es passt auf alle Standardbohrer, sodass es keine Probleme bei der Verwendung gibt. Bewahrt die Stabilität während des Betriebs. Es ist einfach zu bedienen, sodass sowohl weniger als auch erfahrene Profis damit umgehen können.
  • 📐 TECHNISCHE DATEN: Die Länge des Rührstabs beträgt 40 cm und ermöglicht ein Arbeiten in einer bequemen Position. Allerdings beträgt der Durchmesser 80 mm, was das Mischen auch in größeren Gebinden erleichtert.

Tragen Sie mit einem Maurerquast zwei bis drei Schichten Dämmschlämme außen auf die Wand auf und verstreichen Sie die Stelle mit einer Glättekelle. Die Schichten sollten eine Stärke von ungefähr 2 mm haben. Der Bereich zwischen der Mauer und dem Fundament muss besonders sorgfältig behandelt werden. Nutzen Sie für diesen Bereich am besten eine Hohlkehle. Damit die Dichtschlämme außen nicht rissig wird, muss sie für mindestens 36 Stunden vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen und Frost geschützt werden.

AngebotBestseller Nr. 1
UHU Alles Dicht, Alles dichten, schützen und reparieren, polymermodifizierte Bitumendickbeschichtung, 750 ml Eimer
  • UHU Alles Dicht - der ideale Helfer für Reparatur- und Abdichtungsarbeiten im Haus und um das Haus herum
  • Universalbeschichtung und polymermodifizierte Bitumendickbeschichtung für 100% wasserdichte Abdichtung, Versiegelung, Schutz und Reparatur
  • Universell einsetzbar auf nahezu alle Oberflächen und Materialien
  • Geeignet für Innen- und Außenbereiche: Langlebig, wetterfest und UV-beständig
  • Einfache Anwendung - in nur wenigen Schritten zum perfekten Ergebnis

Bringen Sie im Anschluss eine Bitumendickschicht zum Schutz an die Wand an. Diese ist resistent gegen Tausalz und überbrückt feine Risse. Tragen Sie anschließend zwei Schichten kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung auf. Zwischen den Lagen empfiehlt sich eine Verstärkungslage (z.B. Panzer-Vlies). Die bearbeitete Fläche muss während dem Trocknungsvorgang in den nächsten 3 bis 7 Tagen vor Regen und Frost geschützt werden.

Tipp: Wir empfehlen die Grundierung mit dem hervorragenden MEM Haftgrund.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 22.02.2024 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.