Dichtschlämme verarbeiten: Wichtige Tipps zum Anmischen und Auftragen

Dichtschlämme ist eine Mischung aus Zement und Kunststoff und dient zur Abdichtung von Oberflächen gegen Feuchtigkeit durch Grundwasser, Sickerwasser, Staunässe oder Hochwasser. Die atmungsaktive Wassersperrschicht schützt Wände, Böden und Keller vor stauender und nicht-stauender Nässe, Pilzen und Schimmelbildung.

Da falsch verarbeitete Dichtschlämme fatale Folgen für ein Gebäude und Mauerwerk haben kann, ist es wichtig zu wissen, wie man sie ordnungsgemäß anmischt und aufträgt.

Artikelübersicht

Dichtschlämme verarbeiten: Erst den Untergrund vorbereiten, dann anmischen

Bevor Sie in den Baumarkt eilen und irgendein Paket Fertigmischung für Dichtschlämme kaufen, sollten Sie sich vergewissern, für welchen Anwendungsbereich Sie es benötigen. Denn nicht alle Hersteller-Marken eignen sich für den gleichen Untergrund.

Typische Anwendungsbereiche sind:

  • Neubau: Abdichten von erdberührten Bauteilen und von innen wirkende Feuchtigkeit
  • Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit
  • Abdichtung der Wand im Keller oder Balkon und Terrasse vor dem Fliesen
  • Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz im Bad (z.B. rund um die Badewanne)
  • Zwischenabdichtung zwischen durchfeuchteten Bauteilen
Schadhafte Kellerwand
Dichtschlämme wird oft zur Sanierung von Kellerwänden verwendet.

Geeignete Untergründe sind:

  • Kalk-Zementputz
  • (Poren-) Beton
  • vollfugiges Mauergestein
  • Gipsputz
  • Fliesen
  • Zementestrich
  • Naturstein

Bevor Sie mit dem Anmischen beginnen, müssen Sie den zu bearbeitenden Untergrund vorbereiten. Befreien Sie die Wand, den Boden oder die Decke also von Farb-Rückständen und Putzschichten. Verwenden Sie hierzu einen Besen, eine Drahtbürste, einen Hochdruckreiniger oder ein Sandstrahlgerät. Beheben Sie außerdem alle Schäden am Mauerwerk (z.B. mit Reparaturmörtel).

Dichtschlämme Zutaten
Dichtschlämme anmischen: Zur Verarbeitung benötigt man nur Wasser und Pulver aus der Fertigmischung. Achten Sie auf die Mengenangaben des Herstellers!

Damit Sie schließlich aus der Fertigmischung mineralische Dichtschlämme verarbeiten können, benötigen Sie einen Eimer mit Wasser und eine Hilfe zum Anrühren der Masse. Hierfür eignen sich beispielsweise eine Bohrmaschine mit Rühraufsatz oder ein stabiler Stock.

Tipp: Für die Verarbeitung der Dichtschlämme empfehlen wir folgendes Werkzeug:

Bestseller Nr. 1
PCI Barraseal® Mineralische Dichtungsschlämme für Keller, Trinkwasser- und Abwasserbereich 25 kg
  • Wasserdicht und frostbeständig
  • Streich-, spachtel- und spritzbar
  • Für innen und außen
  • Zum Abdichten von Kellern, Feuchträumen und Stützmauern
  • Materialbasis: Spezial-Zementmischung mit dichtenden PCI Kunststoffen. Enthält weder Asbest, noch andere Mineralfasern,sowie keinen gesundheitsschädlichen, lungengängigen Quarzfeinstaub.
Bestseller Nr. 1
HARDY Farb- und Putzmischer Kompatibel mit allen gängigen Bohrmaschinen zur Herstellung von Mörtelklebern, Doppelwendel aus Edelstahl 80x400mm
25 Bewertungen
HARDY Farb- und Putzmischer Kompatibel mit allen gängigen Bohrmaschinen zur Herstellung von Mörtelklebern, Doppelwendel aus Edelstahl 80x400mm
  • ? BREITE ANWENDUNG: Das Rührwerk eignet sich für regelmäßige Arbeiten mit hoch- und niedrigviskosen Materialien. Es ist für Bau- und Renovierungsarbeiten bestimmt, hauptsächlich zum schnellen und genauen Mischen von Klebstoffen, Farben, Mörteln und bituminösen Massen.
  • LANGLEBIG: Das Rührwerk besteht aus Edelstahl, wodurch es widerstandsfähig gegen Korrosion, Verformung und die nachteiligen Auswirkungen von Chemikalien ist. Robuste Materialien und Verarbeitung sorgen für eine lange Standzeit.
  • ✔ EFFIZIENTES ARBEITEN: Dank der Doppelwendel verbindet das Rührwerk Wasser und Trockenmörtel gut. Daher wird es die Arbeit jedes Renovierungsteams erheblich beschleunigen und erleichtern.
  • ✨ KOMFORTABEL ZU VERWENDEN:Es passt auf alle Standardbohrer, sodass es keine Probleme bei der Verwendung gibt. Bewahrt die Stabilität während des Betriebs. Es ist einfach zu bedienen, sodass sowohl weniger als auch erfahrene Profis damit umgehen können.
  • 📐 TECHNISCHE DATEN: Die Länge des Rührstabs beträgt 40 cm und ermöglicht ein Arbeiten in einer bequemen Position. Allerdings beträgt der Durchmesser 80 mm, was das Mischen auch in größeren Gebinden erleichtert.
Bestseller Nr. 1
HOGARD Premium Glättekelle Rostfreie | Profi Glättscheibe Traufel mit Edelstahlblatt Made in EU | Glättkelle 270mmx130mm
  • HOCHWERTIGE PUTZKELLE - Kellen dienen dem Auftragen und Glätten von Kalk- und Gipsputz. Das Kellenblatt ist glatt und aus hochwertigem massivem, korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt. HOGARD Putzkellen können für fast alles verwendet werden. Es sind hochwertige Kellen, die besonders lange halten und keine Verfärbungen an den Oberflächen hervorrufen.
  • PERFEKT FÜR LEICHTE FARBEN - Unsere Kellen werden für helle und weiße Farben empfohlen, da sie keine Verfärbungen auf der Oberfläche hinterlassen. Dies kann zum Problem werden, wenn Sie ältere, nicht rostfreie Kellen verwenden.
  • ANTI-RUTSCH-GUMMIGRIFF - Die ergonomisch angepassten Gummigriffe bieten außergewöhnlichen Bedienungskomfort. Wir haben unsere Gipskellen unter besonderer Berücksichtigung der Griffergonomie entworfen, um sicherzustellen, dass Ihre Handgelenke geschont werden, auch wenn Sie lange arbeiten. Hochwertige Materialien sorgen für eine lange Lebensdauer der HOGARD Gipskellen mit unserem neuen, komfortablen Griff.
  • INNOVATIVE TECHNOLOGIEN - Ständige Investitionen in innovative Fertigungstechnologien und Lagerhaltung erhöhen unsere Produktionseffektivität. Während des Produktionsprozesses durchlaufen wir alle Phasen der Produktion: Entwerfen, Spritzen von Kunststoffelementen, Schneiden und Biegen von Metallteilen, Beschichten und das Montieren der endgültigen Gipskellen.
  • IDEALES GLATTES FINISH - Kellen werden häufig bei Renovierungsarbeiten und zum Ausgleichen von Materialien für glatte Oberflächen verwendet. Wenn Sie dieses Werkzeug verwenden, sollten Sie die richtige Menge Gips auf die ebene Fläche geben, um sie an der Wand oder auf dem Boden anzubringen. Unsere HOGARD Putzkellen sorgen für ein optimal glattes Finish. HOGARD Werkzeuge wurden für Profis und Hobbyhandwerker entwickelt.

Achten Sie bei der Mengenangabe immer genau auf die Herstellerempfehlungen, damit die Dichtschlämme gelingt und ihren abdichtenden Zweck ordnungsgemäß erfüllt.

Füllen Sie im ersten Schritt die benötigte Menge an Fertigmischung in den Eimer. Gehen Sie dabei sehr vorsichtig vor, da der Vorgang viel Staub aufwirbelt, der nicht eingeatmet werden soll.

Staub durch Dichtungsschlämme
Zum Schutz vor aufgewirbeltem Staub sollten Sie einen Atemschutz tragen.

Tragen Sie zu Ihrer persönlichen Sicherheit deshalb eine Schutzausrüstung (Atemschutz, Sicherheitshandschuhe, Schutzbrille und ggf. Schutzkleidung).

Dichtschlämme anrühren
Die Dichtungsschlämme ist perfekt, sobald die Masse geschmeidig ist.

Geben Sie unter ständigem Rühren Wasser in den Eimer hinzu, bis die erforderliche Flüssigkeitsmenge erreicht ist und rühren Sie die Mischung so lange weiter, bis sie geschmeidig ist und keine Klumpen mehr aufweist.

Tipp: Sparen Sie Kraft und verquirlen Sie Mengen ab 25kg mit einem Rührwerk.

Dichtschlämme auftragen: Pro Schicht etwa zwei Millimeter

Ist die Dichtschlämme erst einmal angemischt, kann sie an der entsprechenden Oberfläche aufgetragen werden. Normalerweise wird sie in zwei Lagen übereinander aufgetragen. Je nach Einsatzzweck und Anforderungen variiert dabei die empfohlene Stärke der Schicht. Diese darf man nicht überschreiten, da sie sonst ihre Wirkung verliert. Es empfiehlt sich eine Stärke von ca. 2 Millimeter pro Schicht.

Wenn man im Außenbereich mit Dichtschlämme eine Sockelabdichtung durchführt, dann erfolgt nach der Aushärtung eine zusätzliche Beschichtung mit Bitumen, sofern man kein Kombipräparat, wie das geniale Remmers Multi Baudicht 2K, verwendet:

Beim Auftragen auf den Untergrund wird sie zunächst mit einer einfachen Deckenbürste oder einem Maurerquast verarbeitet und anschließend mit einer Glättekelle dünn verstrichen.

Tipp: Wenn Sie einen kompletten Raum abdichten, fangen Sie zuerst mit den Wänden an.  Während diese austrocknen, widmen Sie sich dem Boden.

Nachdem die erste Schicht ausgehärtet ist, wird die zweite Schicht dünn aufgetragen. Sorgen Sie dafür, dass die frische Schicht für mindestens 36 Stunden feucht bleibt und drei bis vier Tage vor direkter Sonneneinstrahlung, Zugluft, Regen und Frost geschützt ist.

Tipp: Wir empfehlen die Grundierung mit dem hervorragenden MEM Haftgrund.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 22.02.2024 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.